Pflanzendünger mit Magnesium

Pflanzendünger mit Magnesium

Bittersalz (Bittersalz, Magnesiumsulfat) ist ein allgemeiner Dünger für Pflanzen. Es kommt sowohl Innen- als auch Außenpflanzen zugute, die in städtischen Gärten oder Balkon-Minigärten sehr nützlich sind.

Magnesium ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Produktion von Chlorophyll und mehr. Somit ist Bittersalz:

- verwandelt die vergilbten Blätter der Pflanzen wieder auf Grün,
- süßt die Früchte und sogar das Gemüse,
- macht den Rasen grüner und schöner,
- reduziert den Transplantationsschock,
- hilft bei der Aufnahme von Nährstoffen,
- hilft bei der Samenkeimung,
- verhindert Blattverdrehungen,
- entfernt viele Schädlinge (außer Schnecken und Schnecken)


Verwenden

Obstbäume und Bäume: 40 gr Bittersalz (2 Esslöffel) auf 1 m2 um den Baum im Wurzelbereich gestreut. Es wird 3 mal im Jahr angewendet.

Rasen: 40 gr Bittersalz (2 Esslöffel) verdünnt in 5 Liter Wasser für eine Fläche von 4-5 m2 Rasen.

Sträucher (vor allem immergrüne Pflanzen, Azaleen, Rhododendren): 20 g Bittersalz (1 Esslöffel) auf 1 m2 um den Busch gestreut.

Zimmerpflanzen: 35 gr Bittersalz (2 Esslöffel) verdünnt in 4 Liter Wasser. Die Behandlung wird monatlich wiederholt.

Rosen: 18 gr Bittersalz (1 Esslöffel) pro 30 cm hohe Rose, um die Pflanze gestreut. Es wird alle zwei Wochen während der Blüte wiederholt.


- - - - - - - - - - - - ☼ ☀ ☼ ☀ ☼ ☀ ☼ ☀ ☼ ☀ ☼ ☀ ☼ ☀ ☼ - - - - - - - - - - - -

...

Verfasst am 2020-06-16 Öko-Garten 0

Einen Kommentar hinterlassenEine Antwort hinterlassen

Suche nach kosmetischen Rezepten

Letzte Kommentare

Menu

Settings